Die Kunst des Reisens...

Unfallversicherung auch im Urlaub wichtig

Im nahen Sommer verbringen wieder viele Familien ihre Ferien im Ausland, um sich hier vom stressigen Alltag zu erholen. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten gehören hier neben dem Sonnenbaden am Strand auch die zahlreichen Wassersport-varianten sowie das Klettern in den Bergen.

Sowohl am Strand wie auch in den Bergen sind Unfälle jedoch nicht ausgeschlossen. So ist es möglich, dass man als ungeübter Sportler auf oder im Wasser Verletzungen erleidet und daraufhin das Bewusstsein verliert. In den Bergen hingegen ist es nicht ausgeschlossen, dass man auf unbefestigten oder rutschigen Wegen stürzt und mehrere Meter tief fällt. In beiden Fällen ist es nötig, dass eine Rettung eingeleitet wird und die Verletzungen medizinisch behandelt werden.

In einigen Fällen bleiben dann aber dennoch dauerhafte Beeinträchtigungen, die ein Leben lang an diesen Unfall erinnern.
Leistungen von der gesetzlichen Unfallversicherung sind in diesen Fällen nicht zu erwarten, da sie lediglich bei Unfällen am Arbeitsplatz oder in der Schule leistet. Unfälle in der Freizeit sind hier jedoch nicht eingeschlossen, so dass alle anfallenden Kosten privat finanziert werden müssen. Neben den Bergungskosten fallen insbesondere bei schwerwiegenden Verletzungen auch weitere Kosten für Rehabilitationen und Verdienstausfälle an.

Muss dann noch das Haus oder die Wohnung umgebaut werden, um diese auch mit dem Rollstuhl befahren zu können, ist der finanzielle Ruin kaum mehr aufzuhalten. 
Um sich vor diesen hohen Kosten zu schützen, ist deshalb der Abschluss einer privaten Unfallversicherung sinnvoll. Sie leistet in allen Bereichen und deckt auch Unfälle im Urlaub ab. Da sie in der Regel weltweit gilt, kann sie auch im Ausland in Anspruch genommen werden, wenn hier ein Unfall passiert und beispielsweise die Bergung des Verletzten nötig ist.

Sogar für Kinder kann eine solche Unfallversicherung abgeschlossen werden, denn viele Versicherer bieten mittlerweile auch entsprechende Kinderverträge, die von Eltern und Großeltern abgeschlossen werden und umfassenden Versicherungsschutz bieten. Durch Verträge mit Beitragsrückgewähr bieten sie zudem eine gute Möglichkeit, Gelder für die Kinder anzusparen.